Unglücke

Nach tödlichem Unfall teilweise gesperrt


Tödliches Unglück am Stauende: Ein Lkw-Fahrer raste auf der A2 in einen stehenden Laster. Die Autobahn blieb voraussichtlich bis Montag teilweise gesperrt.

Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Hannover tödlich verunglückt. Der Mann krachte kurz vor dem Autobahnkreuz Hannover-Ost in Fahrtrichtung Berlin nahezu ungebremst auf einen am Stauende stehenden Lastwagen, wie die Feuerwehr mitteilte. Er habe die Situation am Mittwochabend nicht erkannt, hieß es. Dabei sei das Fahrerhaus vollständig in den Sattelauflieger gepresst und vom Fahrgestell abgetrennt worden.

Die auf der Ladefläche transportierten Fahrzeuge – ein Bagger und ein Baustellenanhänger – seien seitlich vom Auflieger gekippt. Die beiden ineinander verkeilten Lastwagen prallten den Angaben zufolge dann auch noch gegen einen weiteren Lkw und blieben quer über drei Fahrbahnen stehen. Der Fahrer wurde in seiner Kabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Er sei noch an der Unfallstelle gestorben. Die anderen Lkw-Fahrer blieben den Angaben zufolge unverletzt. Die Polizei schätzte den Schaden auf 400.000 Euro.

Loading…

Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed



Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Es sieht so aus, als hätten Sie AdBlocker aktiviert

Bitte deaktivieren Sie AdBlock, um zur Zielseite zu gelangen.