Kriminalität

Paul Pelosi wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt



Sein Porsche kollidierte mit einem Geländewagen: Der Ehemann der mächtigen US-Republikanerin Nancy Pelosi muss sich vor Gericht verantworten.

Nancy Pelosi gilt als eine der mächtigsten Politikerinnen der USA. Ihr Ehemann hat nun Ärger mit dem Gesetz: Paul Pelosi ist nach einem Autounfall im Napa County, nördlich von San Francisco, angeklagt worden. Der 82-Jährige soll unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Der Geschäftsmann war nach dem Vorfall am 28. Mai um kurz vor Mitternacht festgenommen und wenige Stunden später gegen eine Kaution von 5.000 US-Dollar, das sind umgerechnet etwa 4.750 Euro, wieder freigelassen worden. Er war US-Medienberichten zufolge mit seinem Porsche unterwegs gewesen, als er mit einem Geländewagen kollidierte.

Eine Person sei bei dem Unfall verletzt worden, teilte die Staatsanwaltschaft nun in ihrem Pressestatement mit. Pelosi habe einen Blutalkoholgehalt von 0,082 Prozent gehabt, knapp über der gesetzlichen Grenze von 0,08 Prozent. Laut Behörden könnte ihm im Falle einer Verurteilung unter anderem eine kurze Haftstrafe drohen.

Pelosis haben sich bislang nicht zum Vorfall geäußert

Nach dem Unfall zitierte die Nachrichtenseite „The Hill“ einen Sprecher von Nancy Pelosi mit den Worten, die Demokratin kommentiere die „private Angelegenheit“ nicht zitiert Sie sei zu der Zeit nicht in Kalifornien, sondern an der US-Ostküste gewesen. Zur offiziellen Anklageerhebung hat das Ehepaar sich bislang auch nicht öffentlich geäußert.

Nancy und Paul Pelosi sind seit fast 60 Jahren verheiratet. Die beiden haben fünf Kinder zusammen. Als Vorsitzende des Repräsentantenhauses ist die 82-Jährige aktuell die Nummer drei im Staat, nach dem US-Präsidenten Joe Biden und dessen Stellvertreterin Kamala Harris.



Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Es sieht so aus, als hätten Sie AdBlocker aktiviert

Bitte deaktivieren Sie AdBlock, um zur Zielseite zu gelangen.