Schleswig-Holstein

Polizei lobt 55.000 Euro Belohnung aus



Mit einer Kernbohrung verschafften sich die Täter Zugang zum Tresorraum: Nach einem spektakulären Einbruch in der Nähe von Hamburg veröffentlichte die Staatsanwaltschaft nun Bilder

Vier Monate nach dem spektakulären Einbruch in eine Norderstedter Bankfiliale haben die Hamburger Sparkasse (Haspa) und die Staatsanwaltschaft Kiel 55.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen.

Bank in Norderstedt ausgeraubt: Polizei sucht mögliche Täter

Die Wohnung in der Straße „Beamtenlaufbahn“ wurde den Angaben zufolge am 15. Mai 2021 von einer Person namens „Thomas Slovic“ angemietet. Dieser schickte zur Wohnungsbesichtigung am 2. Mai 2021 und zur Übergabe am 15. Mai 2021 einen Mann namens „Nico“ (Phantombild: Person mit Hut). Ein persönlicher Kontakt zwischen „Thomas Slovic“ und der Hausverwaltung bestand demnach nicht. Ermittlungen ergaben später, dass dieser Mann gar nicht existiert.

Die andere Person auf dem Phantombild ist laut Polizei ein Mann, den eine Zeugin im Frühsommer 2021 im Treppenhaus der Wohnung antraf. Er hatte demnach auffällig bräunlich-rötliche Haare. Eine Rekonstruktion des Gesichtes war nicht möglich. Er soll aber zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß sein und rund Ende 30 oder Anfang 40 sein. Laut Beamten könnte er mit der Tat zu tun haben.



Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Es sieht so aus, als hätten Sie AdBlocker aktiviert

Bitte deaktivieren Sie AdBlock, um zur Zielseite zu gelangen.