Niedersachsen

Reisende dürfen IC nach Norddeich nutzen



Gute Nachrichten für Bremer: Mit dem 9-Euro-Ticket geht’s ab Freitag auch per Intercity an die Nordsee.

Auf die Freigabe der Strecke einigten sich die niedersächsische Landesregierung und die Deutsche Bahn (DB), wie das Verkehrsministerium am Mittwoch in Hannover mitteilte. Die Freigabe gilt ab Freitag; Niedersachsen will dafür 1,5 Millionen Euro an die Bahn zahlen.

Bahnstrecke besonders für Touristen interessant

„Wir haben hart verhandelt, schließlich wird uns dieses Geld mittelfristig an anderer Stelle für ebenfalls wichtige Landesprojekte fehlen“, sagte Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) in einer Mitteilung. Kurz vor dem Start der Sommerferien in Niedersachsen halte er die Einigung dennoch für einen guten Kompromiss. Die Bahnstrecke ist besonders für Touristen als Zubringer zu mehreren Nordseeinseln interessant, unter anderem nach Norderney und Juist.

Über die Freigabe des 9-Euro-Tickets auf dem IC-Teilabschnitt hatte es lange Streit gegeben. Auf der Strecke zwischen Bremen und Norddeich-Mole verkehren abwechselnd im Zweistundentakt der Regionalexpress und der Intercity. Auf diesem Abschnitt werden normalerweise auch Nahverkehrstickets in den IC-Zügen akzeptiert. Dafür zahlen Bremen und Niedersachsen jährlich etwa 2,9 Millionen Euro an die Bahn.



Source link

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Es sieht so aus, als hätten Sie AdBlocker aktiviert

Bitte deaktivieren Sie AdBlock, um zur Zielseite zu gelangen.